Ideen für Herbstausflüge

Der Herbst ist da und die Herbstferien nähern sich. Eine gute Möglichkeit, um den Herbst mit Ausflügen zu einer spaßigen Jahreszeit werden zu lassen. Trotz der Corona Virus-Pandemie, ist es weiterhin möglich Ausflüge zu machen. Am sichersten sind Ausflüge innerhalb von Deutschland. Wir zeigen Ihnen, welche Ausflüge sich trotz Pandemie im Herbst lohnen.

Durch die Natur

Sichere Orte für einen sorgenfreien Herbstausflug finden sich in der Natur. Denn dort befinden sich oftmals viel weniger Menschen als bei Städtereisen oder Ausflüge in Freizeitparks. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Deutschland zu bieten hat. Gehen Sie auf Wandertour durch Gebirge, Wälder oder entlang von Seen. Die sächsische Schweiz, der Schwarzwald oder die Moselregion sind Beispiele für naturbelassene Orte in Deutschland.

Dort können Sich Ihre Kinder austoben und die verschiedenen Angebote der Region entdecken. Eine Bootstour mit einem Ruder- oder Tretboot rundet die abenteuerliche Tour ab. Wenn es mal ganz wild sein soll, wäre eine Kanutour das richtige für Sie und Ihre Kinder. Verbinden Sie die Ausflüge am besten mit lehrreichen Inhalten. Lassen Sie Ihre Kinder in der Natur Tiere entdecken. Erzählen Sie Ihnen mehr über wilde Tiere oder die Vegetation in dem Gebiet. Wenn mehr Informationen zur Flora und Fauna gewünscht sind, ist ein Ausflug in einen Wildpark das richtige für Sie.

Auf historischen Spuren

Falls Sie eher an historischen Dingen oder Kultur interessiert sind, nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten in Deutschland. Deutschland bietet Ihnen beispielsweise viele aufregende Schlösser und Burgen, aber auch kleinere historische Orte. Es muss nicht gleich Schloss Neuschwanstein sein, aber wie wäre es mit einer Wanderung zu einem Schloss oder einer Burg in Ihrer Nähe. Achten Sie auf lokale Geheimtipps. Diese sind weniger stark frequentiert und eignen sich dementsprechend besser für einen sorgenfreien Ausflug. Zusätzlich bieten Parkanlagen die Möglichkeit auf kulturelle Entdeckungen. Ab und zu gibt es dort beispielsweise einen japanischen Garten oder einen Tempel zum Erkunden. 

Manchmal bieten Wanderwege kleine Sehenswürdigkeiten oder historische Elemente. Dies können beispielsweise kleine Kapellen, Ruinen, Figuren oder Aussichtspunkte sein. Recherchieren Sie nach diesen Orten an Ihrer gewählten Route und ermöglichen Sie Ihren Kindern einen aufregenden Ausflug. Oftmals gibt es in Waldgebieten Tafeln, die Informationen zu den wichtigsten Punkten auf der Route bieten oder aufzeigen, welche Tiere es zu entdecken gibt. Nutzen Sie diese Tafeln, um spontane Überraschungen für Ihre Kinder zu integrieren oder Ihnen mehr über die Tierwelt zu vermitteln.

Schnitzeljagd

Wenn Sie mit Ihrer Familie in einem Waldgebiet sind, bietet eine Schnitzeljagd Potenzial, für einen aufregenden Tag im Wald. Bereiten Sie diese vor und führen Sie Ihre Kinder damit durch den Wald. Dies verbessert den Orientierungssinn Ihrer Kinder und zusätzlich wird das Denken angeregt. Bauen Sie ruhig das ein oder andere Rätsel ein, um Ihre Kinder zu fordern. Ein Quiz über die Natur oder über die Region ist eine weitere Methode, um den Kindern Fachwissen auf eine spielerische Art zu vermitteln. Am Ende können alle Familienmitglieder durch den Ausflug mehr über Themen in den Bereichen Biologie, Erdkunde und Geschichte lernen.

Ähnliche Beiträge