Ich suche in PLZ

Von einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik profitieren alle Beteiligten

Kategorien:

Die klassische Rollenaufteilung gibt es in vielen Familien schon lange nicht mehr. Partner gehen gemeinsam in Elternzeit, oft sind beide Elternteile danach wieder berufstätig.
Besonders für Mütter stellt sich die Frage, wie sich Beruf und Familie miteinander verbinden lassen, ohne dass eines von beiden zu kurz kommt. Eine familienfreundliche Unternehmenspolitik kann maßgeblich dazu beitragen, Müttern (und auch Vätern) den Wiedereinstieg in den Beruf zu erleichtern.

Das Bundesfamilienministerium informiert und unterstützt durch verschiedene Initiativen und sorgt damit dafür, dass es in vielen Unternehmen ein Umdenken gibt: Es profitieren nicht nur die Eltern von einem flexibleren Umgang mit Arbeitszeiten und einer familiengerechten Personalpolitik. Auch dem Fachkräftemangel kann vorgebeugt werden, indem vor allem Mütter und ihr Know-How als Mitarbeiter gehalten werden.

Wie das Bundesfamilienministerium in seiner Studie "Betriebswirtschaftliche Effekte familienfreundlicher Maßnahmen" nachwies, rechnet sich eine familienfreundliche Unternehmenspolitik auch wirtschaftlich. Es entstehen durch die verschiedenen Maßnahmen Einsparpotenziale wie zum Beispiel geringere Überbrückungs- und Fluktuationskosten, Wiedereingliederungs- und Wiederbeschaffungskosten.
Diese Einsparungen stehen den Kosten der verschiedenen Maßnahmen wie betriebliche Kinderbetreuung, Personalbedarf und Aufwand für Telearbeitsplätze gegenüber, die jedoch laut Studie deutlich geringer ausfallen, sodass sich trotz des Aufwandes erhebliche Einsparungen ergeben.

Davon abgesehen sorgen familienfreundliche Maßnahmen auch für eine höhere Attraktivität als Arbeitgeber. Wie der "Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit" zeigt, ist eine familiengerechte Unternehmenspolitik für die Mehrheit der Beschäftigten ein wichtiger Faktor bei der Wahl des Arbeitgebers und verspricht damit einen erheblichen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen, die solche Maßnahmen nicht anbieten. Familienfreundlichkeit sorgt damit auch für ein verbessertes Unternehmensimage sowie eine bessere Personalbindung.

Weiterführende Informationen gibt es auch auf der Website zum Netzwerk "Erfolgsfaktor Familie".