Ich suche in PLZ

Tipps für einen gelungenen Tagesausflug mit Kindern

Kategorien:

Ein Tagesausflug mit Kindern sollte etwas ganz Besonderes für die Kleinen sein, für den oder die Betreuer kann die Erinnerung an diesen Tag aber ganz anders ausfallen.
Damit die Erwartungen der Kinder an diesen Tag erfüllt werden und gleichzeitig die Begleitpersonen nicht von Panikattacken und Stress geplagt werden, gilt es einiges zu beachten.
Wichtig ist ein Ausflug aus dem Alltag für Kinder allemal, können sie so doch neue Eindrücke und Erlebnisse sammeln, die sie in ihrer Entwicklung weiterbringen können. Auch für Tagesmütter kann, das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt, ein Ausflug mit den Kindern eine willkommene Abwechslung sein, die die Bindung zwischen betreuten Kindern und Betreuer festigt und gemeinsame Erfahrungen ermöglicht.

Was sollten Sie vorher bedenken?

Zunächst einmal muss rechtzeitig vor dem Termin des Ausflugs das Interesse und die Größe der Gruppe erfragt werden. Die Kinder können eigene Vorschläge machen, Sie können diese natürlich ergänzen. Auch das Einverständnis der Eltern muss für alle Kinder vorliegen. Ein Anlass für einen Ausflug kann ein Wandertag in der Schule, eine Kindergartenveranstaltung oder ein privater Kindergeburtstag sein. Je nach Altersgruppe oder Fähigkeiten kommen verschiedene Interessen nicht in Frage, wie z.B. der Schwimmbadbesuch mit Kindern, von denen nicht alle Schwimmen können, auch daran will gedacht werden.

Ideen für den Ausflug mit Kindern

Für den Ausflug stehen je nach Wetter verschiedene Aktivitäten und Orte zur Wahl. Bei schlechtem Wetter oder im Winter sollte man eine Indooraktivität planen. In Frage kommen beispielsweise die Bowlinghalle, die Eisbahn, der Indoorspielplatz, das Museum, Miniaturwelten, Planetarien oder ein Theaterbesuch. Für wärmere Tage kann ein Wandertag, ein Besuch einer Burg oder eines Schlosses, eine Kanufahrt oder eine Radtour ins Grüne die richtige Wahl sein. Die Zahl der Möglichkeiten in der Region oder überregional ist enorm, recherchieren Sie einfach mal im Internet. Mehr Planung bedarf, alleine schon wegen der Anreise, z.B. mit der Bahn, der überregionale Ausflug.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Sie sollten auf jeden Fall die Kosten nicht aus den Augen verlieren und frühzeitig einen Kostenplan aufstellen, um das benötigte Geld einzusammeln. Dabei empfiehlt es sich gerade bei Kindern aus einkommensschwachen Haushalten, Vergünstigungen durch bestimmte Sozialtarife oder Pässe zu recherchieren, damit nicht unnötige Kosten entstehen. Auch sind spezielle Essgewohnheiten der Kinder wie zum Beispiel eine vegetarische oder vegane Ernährung oder bestimmte Lebensmittelunverträglichkeiten bei einem Tagesausflug zu berücksichtigen, denn irgendwann bekommt jedes Kind einmal Hunger.
Ganz wichtig für alle Kinder ist auch die Mitnahme eines Erste-Hilfe-Sets. Weiterhin sollten ein Mobiltelefon und die Telefonnummern der Eltern für einen eventuellen Notfall und eine Kamera für schöne Erinnerungsfotos nicht fehlen.