Ich suche in PLZ

Mit Kindern kochen – Kinder als Küchenhelfer

Kategorien:

Die Kinderbetreuung umfasst besonders in der Kindertagespflege nicht nur die reine Betreuung, sondern bedeutet oft auch, andere kleine Aufgaben im Haushalt zu übernehmen. Die Kinder vom Kindergarten oder von der Schule abzuholen, die Hausaufgaben zu betreuen und das Kochen für die Kinder gehören dabei zu den wichtigsten Aufgaben. Doch während das Essen zubereitet wird, möchte das Kind beschäftigt werden, also warum beziehen Sie es nicht in die Küchenaufgaben mit ein und ermöglichen ihm, von klein an mit Küchenutensilien vertraut zu werden?

Natürlich ist besonders in der Küche Vorsicht geboten, wo es heiße Herdplatten, scharfe Messer und schwere Gerätschaften gibt.
Trotzdem können Sie Kinder schon früh ohne großen Aufwand in ungefährliche Aufgaben mit einbeziehen und sie an das Umfeld und die Arbeitsabläufe und Utensilien in der Küche gewöhnen. Schließlich gehört es ein gewisses Grundwissen in der Küche zu den wichtigen Kompetenzen für beide Geschlechter.

Kleinkinder ab einem Jahr können zwar noch keine wirkliche Hilfe beim Kochen sein, lassen sich aber dennoch sinnvoll in der Küche beschäftigen. Geben Sie ihnen ungefährliche Küchenutensilien als Spielzeug: Kochlöffel, Plastikschüsseln, Schneidebretter aus Holz oder Plastik, Löffel, Plastikteller und -becher sind ebenso harmlos wie vielseitig im Spiel der Kinder einsetzbar. Später können Sie ihnen auch Kleinigkeiten wie Rosinen, Obststückchen oder Brotstücke zum "Kochen" geben.

Im Alter von wenigen Jahren können Kinder schon ein wenig mithelfen: Aufgaben wie Plätzchen ausstechen und Pizza belegen machen Kindern Spaß und ermöglichen ihnen ein gewisses Maß an Mitbestimmung: Welche Ausstecher sollen gewählt werden und was soll auf die Pizza?
Machen Sie die Kinder außerdem mit dem Kinderbesteck vertraut und erklären Sie Ihnen, warum normale Messer gefährlich sind. Nach etwas Übung können Kinder ab etwa 3 oder 4 Jahren mithelfen, weiche Gemüse- und Obstsorten kleinzuschneiden oder abgekühlte Kartoffeln zu pellen. Achten Sie darauf, zu Anfang alles zusammen zu üben und erklären Sie den Kindern genau, wo die Schwierigkeiten und Gefahren liegen.

Andere Aufgaben, bei denen Kinder helfen können, sind das Umrühren von Speisen und das Teigkneten. Stellen Sie jedoch sicher, dass Kinder nicht ohne Aufsicht in der Nähe von Herd und anderen heißen Gefahrenquellen bleiben. Heiße Suppen sollten nur dann vom Kind umgerührt werden, wenn Sie dabei sind und die Suppe nicht spritzen und das Kind verbrühen kann.

Mit zunehmendem Alter können Sie die Kinder mehr in die Essenszubereitung einbeziehen, ihnen zeigen, wie komplette einfache Gerichte gezaubert werden und ihnen die Grundlagen der gesunden und abwechslungsreichen Ernährung erklären.
Hiermit legen sie einen wichtigen Grundstein für eine spätere gesunde Beziehung des Kindes zum Kochen und Essen und verbinden die Kinderbetreuung optimal mit Haushaltsaufgaben und einem wichtigen Lerneffekt für die Kinder.