Ich suche in PLZ

Hund, Katze, Maus: Was sind die idealen Haustiere für Kinder?

Kategorien:

Die meisten Kinder kommen irgendwann an Punkt, an dem sie sich ein eigenes Haustier wünschen. Meist lautet die Antwort „Nein“. Doch sollten Sie als Eltern mit Ihrer Entscheidung nicht zu voreilig sein. Haustiere wirken sich auf Kinder in vielfacher Weise positiv auf. Welche das sind und welche Tiere ideal als Haustiere sind, das erfahren Sie im folgenden Artikel.

Die Vorteile eines Haustieren

Ein Haustier fördert die soziale Kompetenz. Das Kind lernt Verantwortung für ein anderes Lebewesen zu übernehmen. Studien zeigen, dass Kinder, die mit einem Haustier aufwachsen, in der Regel ordentlicher, zuverlässiger und verantwortungsvoller sind als Gleichaltrige ohne ein Haustier.

Haustiere sind die idealen Tröster. Sie sind immer da und das Kind kann mit ihnen Schmusen und Kuscheln. Das Zusammensein mit dem Tier beruhigt automatisch Ihr Kind und das Leid ist schnell vergessen.

Haustiere fördern die Gesundheit. Tiere, die Auslauf benötigen (Hund, Pferd), sorgen dafür, dass Ihr Kind häufiger an der frischen Luft ist. Es bewegt sich mehr und sitzt weniger vor dem Fernsehen, Computer oder der Spielkonsole. Ebenso senken Tiere das Stresslevel. Durch die Anwesenheit von Tieren im Haushalt wird drittens das Immunsystem Ihres Kindes gestärkt. Es wird nicht so häufig krank und fehlt dementsprechend seltener in der Schule.

Das ist das ideale Haustier für Ihr Kind

Die klassischen Haustiere Hund und Katze sind als Haustiere sehr gut geeignet, sofern keine Allergie oder ein erhöhtes Allergierisiko besteht. Bedenken Sie jedoch, dass bei kleinen Kindern das Einfühlungsvermögen noch nicht vollständig ausgeprägt ist und sie daher unter Umständen etwas grob mit dem Tier umgehen. Kinder unter sechs Jahre sollten aus diesem Grund mit dem Haustier nicht allein gelassen werden.

Wenn Sie Ihr Kind an die Pflege eines Haustieres langsam heranführen wollen, dann eigenen sich Fische oder ein Wellensittich sehr gut. Neben dem Füttern muss das Aquarium bzw. der Vogelkäfig regelmäßigen gereinigt werden.

Nachtaktive Tiere wie Hamster, Mäuse und Ratten sind als Haustiere für Kinder dagegen ungeeignet. Diese Tiere schlafen tagsüber und sollten nicht geweckt werden. Darüber hinaus wollen diese Tiere nicht gestreichelt werden und reagieren auf Streichelversuche oftmals mit beißen. Ebenso wenig sind Reptilien als Haustiere für Kinder geeignet. Einerseits sind sie zum Kuscheln gänzlich ungeeignet und stellen hohe Ansprüche an das Terrarium.