Ich suche in PLZ

Sportprogramme während der Kinderbetreuung

Spielekonsolen, Smartphones und Tablets spielen heute schon im frühen Kindesalter eine große Rolle. Mit drei Jahren können Kinder Apps selbst steuern und sitzen alleine im Haus, anstatt mit anderen Kindern auf dem Spielplatz zu sein.

Einige Eltern erinnern sich daran, dass sie abends so lange draußen spielen durften, bis die Laternen angingen. Jeden Tag konnten bis dahin Abenteuer und Entdeckungen mit den Freunden gemacht werden. Hinzu kommt, dass natürlich auch für Kinder ausreichend Bewegung und frische Luft wichtig für eine gesunde Lebensweise sind. Warum sitzen Kinder heute so oft zuhause?
In diesem Artikel geben wir einige Ideen, wie die Kleinen mit Sportprogrammen während der Kinderbetreuung unterhalten werden können.

Turnen und Gymnastik

Von Purzelbaum über Radschlag und Handstand, all dies sind Bewegungen, die Mädchen als auch Jungs machen und sich darin gerne messen. Kinder sind grundsätzlich gerne in der Natur. Damit ihnen dort nicht langweilig wird, können Eltern mit ihren Kleinen Turnübungen in Parks, an einem Badestrand oder auf dem Spielplatz machen.

Tanzen

Viele Kinder sind schon im ganz jungen Alter echte Musikfans und können die Lieder von Rihanna, Justin Bieber und Co. mitschmettern. Daher ist für musikbegeisterte Kinder auch das Tanzen als Sportprogramm während der Kinderbetreuung ein idealer Zeitvertreib. Von Kindertanz und Ballett gibt es viele Möglichkeiten um Kindern spielerisch das Tanzen beizubringen.

Klettern

Für kleine Kletteraffen sind Parcours zum Klettern ein ideales Sportprogramm während der Kinderbetreuung. Vor allem für Jungs kann es oft nicht hoch genug sein. Wenn die Kinder beim Klettern beaufsichtigt werden, können sie sich so richtig austoben und in den Klettergerüsten herumspielen ohne sich zu verletzen.

Fangen spielen

Neben den bekannten Ballspielen wie Fußball oder Basketball ist auch das Fangen spielen eine gute Möglichkeit um in Bewegung zu sein. Kinder sind bekanntlich sehr flink und genießen die Aufmerksamkeit während sie die Eltern beim Fangen spielen abhängen.

Schwimmen

Wie auch schon hier erwähnt, ist Wassersport und Kinderschwimmen schon für Babys angenehm und fördert schon im jungen Alter durch das Strampeln und Treten im Wasser die Motorik eines Kindes. Neben dem Spaß beim Schwimmen ist für Kleinkinder allerdings auch wichtig, sich selbstständig im Wasser aufhalten zu können. Zwischen dem vierten und siebten Lebensjahr machen viele Kinder daher ihr Seepferdchen. Das erleichtert Eltern und Babysittern die Betreuung im Schwimmbad.

Fazit

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Kinder mit abwechslungsreichen Sportprogrammen während der Kinderbetreuung zu beschäftigen. Bevor beim nächsten Mal wieder das Handy oder die Spielekonsole gezückt wird, kann sicher auch eine andere spannende Beschäftigung für die Kinder gefunden werden.